So geht's schnell zum Führerschein

Die Schritt für Schritt - Anleitung zu Ihrem Führerschein

Nach der Anmeldung in der Fahrschule ist ein Antrag auf Fahrerlaubnis erforderlich. Dieser kann ab sofort bei uns in der Fahrschule ohne Termin gestellt werden. Dazu benötigen wir folgende Unterlagen:

Wie geht es dann nach der Anmeldung in der Fahrschule weiter?

Zunächst ist es ratsam, dass Sie die theoretische Ausbildung größtenteils absolvieren. So haben Sie die beste Voraussetzung die praktische Ausbildung schnellstens abzuschließen. Gegen Ende des theoretischen Teils melden Sie sich für den praktischen Part, ggf. mit Ihren Terminwünschen an.
Sie können Ihre Ausbildung natürlich auch nach Ihren speziellen Wünschen gestalten.

Ablegen der theoretischen Prüfung

Für die theoretische Prüfung brauchen Sie Ihren Personalausweis/Reisepass, das Anschreiben vom Landeseinwohneramt, die Bescheinigung über die absolvierten Theoriestunden und Geld für die Prüfungsgebühr.

Die praktische Ausbildung - Fahrstunden

Die Mindestanzahl an Fahrstunden ist für jede Klasse unterschiedlich (siehe Führerscheinklassen). Die Anzahl der Stunden, die Sie zur Prüfungsreife benötigen ist individuell verschieden.

Ablegen der praktischen Prüfung

Für die praktische Prüfung brauchen Sie Ihren Personalausweis/Reisepass, den Nachweis über eine abgeschlossene praktische Ausbildung und eine eventuelle Sehhilfe.
Nach bestandener Prüfung wird ab dem 01.07.2010 ein vorläufiger Nachweis der Fahrberechtigung erteilt. Dieser erlaubt in Deutschland das Führen entsprechender Kraftfahrzeuge, bis der Kartenführerschein zugesandt wird. Direktversand durch die Bundesdruckerei (4,85 Euro Zusatzkosten).

Wie oft können Sie die Prüfung machen?

Sowohl die theoretische, als auch die praktische Prüfung können beliebig oft wiederholt werden. Allerdings müssen zwischen den einzelnen Prüfungen mindestens 2 Wochen liegen, eine Fristverkürzung ist allerdings möglich.