Hier laufend aktualisierte Informationen im Zusammenhang mit COVID-19
(Stand: 17:00 Uhr, 08.05.2020)

Wir dürfen endlich unseren Fahrschulbetrieb ab 11. Mai, unter Auflagen, wieder aufnehmen!!!

Unsere Büros sind ab Montag dem 11.Mai wieder geöffnet.

Die zahlreichen Auflagen zwingen uns zu folgenden Änderungen in unseren betrieblichen Abläufen:

Fahrschulbüros:

Die Büros dürfen jeweils nur von einer Person betreten werden.
Weitere Kunden müssen vor den Büros warten bis sie an der Reihe sind, unter Einhaltung von Abstand- und Hygieneregeln.
Fahrschüler die auf den Beginn ihrer Fahrstunde warten, haben dies ebenfalls außerhalb des Fahrschulbüros zu tun.
Motorradfahrschüler haben schon in kompletter Schutzkleidung zu erscheinen.
Damit nur ein minimales Kundenaufkommen in unseren Fahrschulbüros herrscht, müssen wir ab sofort darauf bestehen, dass Fahrstunden nur noch vereinbart werden können, wenn im Voraus, der zu zahlende Betrag auf unser Geschäftskonto überwiesen wurde:
Berliner Sparkasse: DE40 1005 0000 1062 1319 71
Bürgeramtsanmeldungen in unser Kladower Filiale bitte nur noch nach telefonischer Voranmeldung.


Praktische Fahrübungen:

Während der praktischen Fahrübungen im Auto sind vom Fahrschüler/in und Fahrlehrer Mund/ Nasen Masken zu tragen.
Jede/r Fahrschüler/in hat darauf zu achten, eine geeignete Maske mit zu führen und zu benutzen.
Weitere Terminierungen, Absprachen oder Erklärungen haben am/im Fahrzeug zu erfolgen.


Theoretische Ausbildung:

Durch die nur noch sehr eingeschränkte Anzahl an Plätzen die wir, auf Grund der Abstandsregeln, zum theoretischen Unterricht anbieten können, müssen wir auf eine Voranmeldung bestehen.
Wir werden unser Theorieangebot deshalb deutlich aufstocken.
Damit jeder Fahrschüler/in dann im gleichen Maße unser Theorieangebot nutzen kann, wird dieses von uns koordiniert.
Zur Terminierung wenden Sie sich bitte an unsere Zentrale unter der Telefonnummer: 030/3721715.



Trotz der zu erwartenden Herausforderungen werden wir uns bemühen, einen reibungsarmen Ablauf ihrer Ausbildung zu gewährleiten. Schützen wir uns und Andere, damit der Ablauf ihrer Ausbildung nicht wieder durch gesetzliche Maßnahmen unterbrochen werden muss.